Food & Beverage

Augen auf beim Spargelkauf – 7 Tipps für den Kauf von Spargel

278x gelesen

Der Frühling bringt nicht nur wärmere Temperaturen und blühende Landschaften, sondern auch die lang ersehnte Spargelzeit. Spargel ist nicht nur ein delikates Gemüse, sondern auch eine traditionsreiche Kulturpflanze. Beim Kauf von Spargel gibt es jedoch einige wichtige Punkte zu beachten, um die bestmögliche Qualität zu erhalten. Hier sind einige Tipps, die Ihnen dabei helfen, beim Spargelkauf die richtige Wahl zu treffen:

1. Frische ist das A und O: Beim Spargelkauf ist Frische entscheidend. Frischer Spargel hat eine glatte, pralle Oberfläche und bricht leicht, wenn man ihn biegt. Vermeiden Sie Spargel mit welken oder trockenen Enden sowie Anzeichen von Schimmel oder feuchten Stellen.

2. Die richtige Farbe: Spargel gibt es in verschiedenen Farben, wobei grüner und weißer Spargel die gängigsten sind. Grüner Spargel wird über der Erde angebaut und hat eine kräftige grüne Farbe. Weißer Spargel hingegen wird unter der Erde angebaut und ist blass bis weiß. Beide Sorten sind gleichermaßen köstlich, aber achten Sie darauf, dass die Farbe gleichmäßig ist und keine Verfärbungen aufweist.

3. Die Dicke des Spargels: Die Dicke des Spargels ist oft ein Hinweis auf seine Qualität. Dickere Stangen neigen dazu, saftiger und zarter zu sein als dünnere. Wählen Sie je nach Ihren Vorlieben zwischen dünnen, mittelgroßen oder dickwandigen Spargelstangen.

4. Regionale und saisonale Produkte bevorzugen: Versuchen Sie, Spargel aus regionalen Anbaugebieten zu kaufen. Lokaler Spargel hat oft eine bessere Qualität, da er frischer ist und weniger Transportzeit hinter sich hat. Außerdem unterstützen Sie damit die heimische Landwirtschaft und reduzieren den ökologischen Fußabdruck.

5. Auf die Herkunft achten: Informieren Sie sich über die Herkunft des Spargels. Idealerweise stammt er aus kontrolliertem Anbau, der auf den Einsatz von Pestiziden und chemischen Düngemitteln verzichtet. Bio-Spargel ist eine gute Wahl, wenn Sie auf eine nachhaltige und umweltfreundliche Produktion Wert legen.

6. Die richtige Lagerung: Frischer Spargel sollte möglichst bald nach dem Kauf verzehrt werden, um sein Aroma und seine Knackigkeit zu bewahren. Lagern Sie ihn im Kühlschrank, am besten eingewickelt in ein feuchtes Tuch oder in einem feuchten Papiertuch, um ihn vor dem Austrocknen zu schützen. Vermeiden Sie es, Spargel für längere Zeit aufzubewahren, da er schnell an Qualität verliert.

7. Den Spargel vor dem Zubereiten vorbereiten: Vor dem Zubereiten sollten Sie den Spargel gründlich waschen, die holzigen Enden abschneiden und eventuell schälen, insbesondere bei weißem Spargel. Durch das Schälen wird die zarte Textur des Spargels noch besser zur Geltung gebracht.

Beim Spargelkauf lohnt es sich, auf Frische, Farbe, Dicke, Herkunft und Lagerung zu achten. Durch sorgfältige Auswahl können Sie sicherstellen, dass Sie qualitativ hochwertigen Spargel genießen, der nicht nur köstlich schmeckt, sondern auch gesund ist. Gönnen Sie sich in der Spargelzeit dieses saisonale Highlight und profitieren Sie von seinem einzigartigen Geschmack und seiner Vielseitigkeit in der Küche.