Messen & Events

Beim Pinot and Rock Festival „kocht“ nicht nur Suzi Quatro auf der Bühne

Pinot and Rock FestivalDie Pressekonferenz: v. l. Oliver Rein, Sarah Bugar, Bahar Kizil, Suzi Quatro, Fritz Keller, Felcitas Then, Jens Dietrich, Sebastian Conrad / Bildrechte: Stefan Hoyer
207x gelesen

Beim Pinot and Rock Festival vom 4. bis 7. Juli im Fritz-Schanno-Park erwartet die Besucherinnen und Besucher exquisiter Genuss für alle Sinne – mit Weltstars und Newcomern aus der Region sowie Spitzenweinen und kulinarischen Gaumenfreuden. Die Veranstalter um Festival-Initiator Fritz Keller haben beim heutigen Medien Kick-off die Details zum Festival bekannt gegeben – und mit Suzi Quatro einen neuen Stargast für den Festival-Samstag präsentiert. Auch sie wird eine 90-minütige Live-Show auf die Bühne am Rhein bringen.

Die Zutaten für das erste Pinot and Rock Festival sind inzwischen alle beisammen. Man nehme ein einzigartiges Line-up mit vielen Stars und jungen Talenten, ein Kulinarik-Konzept, das die Region in all ihren Facetten repräsentiert und mit exzellenten Weinen aus dem Kaiserstuhl vereint, kombiniere es mit einem außergewöhnlichen Festivalgelände sowie einem engagierten Team – und fertig ist ein Genussfestival, das bereits im ersten Jahr seines Bestehens ein Ausrufezeichen in der deutschen Festivallandschaft setzen möchte. „Angenommen, es gäbe einen Michelin-Guide für Festivals“, so Festival-Projektleiter Jens Dietrich, „dann wäre es unser Anspruch, bereits bei unserer Premiere mit einem Stern bewertet zu werden!“

Die Vision des Genussfestivals für alle Sinne trägt Initiator Fritz Keller schon lange in sich. Bei „Pinot and Rock“ kommt vieles von dem zusammen, was das Leben des Winzers, Gastronomen und Fußball-Funktionärs geprägt und bestimmt hat. „Die Liebe zur Musik, die Liebe zum Essen und zum Wein – deshalb möchten wir ein Weinfest mit Festival machen oder eben ein Festival mit Wein“, berichtet Keller mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht. „Wein und Essen, das ist Kultur, genauso wie ‚anständige‘ Musik. Das bringen wir jetzt zusammen!“

Eine Kombination, die auch Rock-Ikone Suzi Quatro überzeugt hat. Seit mehr als 60 Jahren macht sie Musik, seit über 50 Jahren mit weltweitem Charterfolg. Dabei weiß Suzi Quatro ein gutes Glas Wein – oder Champagner – nach ihren Gigs ebenfalls sehr zu schätzen, wie sie beim Medien Kick-off im Weingut Franz Keller in der Nähe von Breisach berichtet. Genauso wie gutes Essen – auch wenn sie selbst nicht oft am Herd steht: „I cook on stage!“, berichtet sie. Das wird sie beim Pinot and Rock Festival in bester, rockiger Gesellschaft auch wieder unter Beweis stellen, wenn sie zusammen mit ihrem guten Freund seit Jugendtagen Alice Cooper und den Scorpions am Classic-Rock-Abend den Fritz-Schanno-Park zum Beben bringen wird.

Suzi Quatro ist für Festival-Projektleiter Jens Dietrich ein Highlight im Line-up. Und auch der Prozess des Bookings sei erstaunlich entspannt gewesen und habe Spaß gemacht – eine Erfahrung, die man nicht immer mache als Festivalverantwortlicher. Umso größer ist die Vorfreude auf „seinen Lieblingstag“ mit den Rocklegenden, der bereits zu 80% ausverkauft ist. Neben den Weltstars freut sich Jens Dietrich auf die zahlreichen Newcomer und regionalen Bands, die insbesondere auf der Kaiserstuhlbühne spielen werden. 18 neue Acts sind dafür nun veröffentlicht worden. Von den Machern der Stadionhymne des SC Freiburg „Fishermann’s Fall“ und der Gewinnerin der zehnten Staffel von „The Voice of Germany“ Paula Dalla Corte über Singer-Songwriterin Sarah Bugar bis hin zu den vier Gewinner-Acts des Talent Contests.

Dieser Nachwuchswettbewerb liegt Fritz Keller besonders am Herzen. „Als nachhaltig agierender Winzer denkt man immer in Generationen. Das ist beim Wein wichtig, das war mir immer wichtig im Fußball“, so der ehemalige Präsident des Deutschen Fußball-Bunds und des SC Freiburg. Das gelte auch für die Musik. „Und mit dem Talent Contest bietet das Pinot and Rock Festival ein schönes Sprungbrett, mehr als einen Fuß ins Musikbusiness zu bekommen“, ergänzt Bahar Kizil, die als Band-Patin die Talente begleitet. Die Sängerin, die mit Monrose die Charts stürmte, wird am Festival-Sonntag ebenfalls auf der Bühne stehen.

Während beim Festival 30 Bands auftreten, sind es im Weindorf viele Winzerinnen und Winzer, die ihre guten Tropfen ausschenken werden. „Ich freu‘ mich, dass so viele mitmachen – auch wenn unser Festival in einer Zeit stattfindet, in der man als Winzer viel zu tun hat“, ist Keller sichtlich stolz. Besonders sei auch die große Bandbreite des Angebots für Weinliebhaberinnen und Weinliebhaber. „Beim Wein ist es wie beim Fußballspiel: Es muss für jeden Geldbeutel was geben.“ Dabei kommen die Weine nicht nur vom Kaiserstuhl, sondern auch aus der umliegenden Region. Keller schmunzelt: „Auch wenn wir beim Pinot and Rock sind – es macht nichts, wenn einer mal einen Riesling trinkt“.

Felicitas Then hat 2013 die Fernsehshow „The Taste“ gewonnen und ihr Leben anschließend einmal auf den Kopf gestellt. Zwischenzeitlich ist die „Dame des guten Geschmacks“ als Beraterin für die Aida Flotte, Fernsehköchin, Rezeptentwicklerin und Kochbuchautorin unterwegs und hilft den Festivalverantwortlichen bei der Erstellung des kulinarischen Konzepts. „Think global, eat local“ lautet dabei das Motto. „Wir möchten den Rock n Roll mit lokalen Zutaten umsetzen!“, so Felicitas über ihren Anspruch für die Festival-Kulinarik. Beim Festival wird es über 20 Foodtrucks und Essensstände geben, die vom Flammkuchen über das Backhähnchen bis hin zur gehobenen Küche für das leibliche Wohl und reichlich Abwechslung sorgen.

Reichlich Abwechslung bringt das Festival auch in den Alltag des Breisacher Bürgermeisters Oliver Rein und seiner Stadt: „Was Fritz Keller als Traum beschrieben hat, war auch für mich immer ein Traum. Ich wollte immer schon ein Rockkonzert eines großen Künstlers oder einer großen Künstlerin in Breisach haben. Dass Breisach jetzt Heimat des viertägigen Genussfestivals Pinot and Rock wird, lässt den Traum wahr werden. Die ganze Stadt freut sich auf diese Tage und wir tun unser Möglichstes, die Organisatorinnen und Organisatoren zu unterstützen, wo und wie wir können“, sagt Rein. „Dies zeigt sich auch in der breiten Unterstützung vieler Sponsoren aus der Region und darüber hinaus, denn nur mit deren Unterstützung ist ein solches Vorhaben wie das Pinot and Rock überhaupt möglich“, ergänzt Jens Dietrich. „Danke an die Sponsoren – nur weil hier alle zusammenkommen, gibt es ein großes Ganzes!“

In der heutigen Pressekonferenz kam auch das Thema Nachhaltigkeit zur Sprache. „Es wäre gelogen“, so Projektleiter Jens Dietrich, „wenn alles nachhaltig wäre, aber wir wollen jeden Punkt nachhaltig denken. Darunter fallen unter anderem die Themen Erreichbarkeit des Festivals, wofür es uns gelungen ist, ein Kombiticket von Bahn und Festival zu verhandeln, sowie in Kooperation mit der Deutschen Bahn und dem Regio Verkehrsverbund Freiburg (RVF) mehr Züge, längere Züge und Sonderzüge auf die Schiene zu bringen. Wir haben einen großen Fahrradparkplatz direkt am Gelände, ca. 3500 Autostellplätze und achten so weit es möglich ist auf Mülltrennung auf dem Gelände und die vollständige Vermeidung von Einwegplastik.“ Das Festival hat sich auch dem Code of Conduct der Initiative „Zukunft Feiern!“ für eine nachhaltige Festivalkultur verschrieben und setzt auf qualitative Partnerschaften mit erfahrenen Partnerinnen und Partnern, um seine Ziele zu erfüllen. Genauso wie Nachhaltigkeit stehen auch Vielfalt und Offenheit beim Pinot and Rock ganz oben. Die Freiburger Ikone Betty BBQ unterstützt die Festivalverantwortlichen dabei auf dem Festivalgelände als Botschafterin für Diversität, berichtet Jens Dietrich. Als Mutti Freiburgs, die Dragqueen Süddeutschlands und Botschafterin für eine vielfältige Heimat ist Betty BBQ in ihrer Schwarzwaldtracht mit Bollenhut eine wahre Prominenz am Kaiserstuhl. Jens Dietrich fasst zusammen: „Gemeinsam stehen wir für ein offenes, inklusives Miteinander auf dem Pinot and Rock.“

Es ist angerichtet beim Genussfestival: Vorhang auf für Wein, gutes Essen und Musik. Vorhang auf für das Pinot and Rock in Breisach am Rhein!

Tickets für das Pinot and Rock Festival sind unter www.pinotandrock.com und www.reservix.de erhältlich.

Konzert-Übersicht:

Do 04.07.2024 Peter Fox | Alli Neumann | Black Sea Dahu | NESS | Schorl3 | Aisha Vibes

Fr 05.07.2024 Die Fantastischen Vier | Milky Chance | Zartmann | Paula Dalla Corte | Tulpe | King Kong Kicks

Sa 06.07.2024 Scorpions | Alice Cooper | Suzi Quatro | Oceansides | Rosaly | The Astronaut & The Fox | The Common Carpets | Fisherman’s Fall | Ralf Hartmann & Band

So 07.07.2024 Sarah Connor | Nico Santos | Joris | Jannik Freestyle | TöFs Rappelkiste | Sarah Bugar | Bahar | United Strangers | Blasmusik-Frühschoppen mit der Winzerkapelle Oberbergen

Pressekontakt:

Sebastian Striegel
Referent Presse & Öffentlichkeitsarbeit
0176 20129998 | presse@pinotandrock.com