Tourismus

Erstes Skigebiet im Allgäu startet am Samstag, den 3. Dezember in die Skisaison

Grasgehen

Erstes Skigebiet im Allgäu startet am Samstag, den 3. Dezember in die SkisaisonSkifahren in Grasgehren, Hörnerdörfer Tourismus
202x gelesen

Skivergnügen auf Naturschnee und bei Sonnenschein. Eine schöne Einstimmung auf den Winter in Grasgehren am Riedbergpass in Obermaiselstein

Mit reichlich Naturschnee und Sonne startet das Skigebiet Grasgehen am Riedbergpass in Obermaiselstein am Samstag, den 3. Dezember in die Saison 2022/2023 ( www.grasgehren.de). Zum dritten Adventswochenende, am Freitag, 9. Dezember öffnen die Skigebiete Ofterschwang-Gunzesried ( www.go-ofterschwang.de), die Hörnerbahn in Bolsterlang ( www.hoernerbahn.de) sowie in Oberstdorf – Kleinwalsertal die Fellhorn- und der Kanzelwandbahn in die Saison. Am 10. Dezember startet die Nebelhornbahn. Die Skigebiete Söllereckbahn, Ifen, Heuberg/Parsenn und Walmendingerhorn gehen am 16. Dezember in Betrieb ( www.ok-bergbahnen.com). Weitere Skigebiete im Allgäu folgen je nach Schneelage.

„Wir freuen uns dass die Skisaison beginnt und das auf reichlich Naturschnee“, sagt Erik Siemen, Allgäu GmbH. Neu ist dieses Jahr der Einsatz neuer Technologien in den Skigebieten. So sind in den Skigebieten Grasgehen und Oberstdorf-Kleinwalsertal Pistenraupen mit neuem HVO Fuel-Biokraftstoff im Einsatz, die 90 Prozent weniger Schadstoffe ausstoßen als fossile. Eine optimierte Steuerung in allen Skigebieten spart nicht nur bei der Beschneiung Energie. Auch die Sitzheizungen bleiben kalt und die Geschwindigkeiten der Bahnen werden an die Auslastung angepasst. „Alle Maßnahmen tragen zu einem erheblichen Einsparpotential bei und trotzdem bleibt das Skierlebnis für den Gast wie gewohnt auf einem hohen Niveau“, ergänzt Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH.

Die tagesaktuelle Liste der geöffneten Gebiete findet sich auf einem Blick unter www.superschnee.com

Zeitgleich zum Skiopening Grasgehren: erstes Winternaturerlebnis im Allgäu

Das Skigebiet Grasgehren lädt am 3. Dezember außerdem zu verschiedenen Aktionen ein: So darf man Biathlon-Laserschießen ausprobieren, Nordica-Ausrüstungen kostenlos testen oder mit den Bergwachtlern plaudern. Skiservice vor Ort gibt es natürlich auch. Der 3. Dezember ist der erste von fünf Winterglückstagen der fünf Hörnerdörfer. An jedem Winterglückstag stellt sich das jeweilige Wintersportgebiet mit eigenem Schwerpunkt vor. Nach dem Schwerpunkt Winternaturerlebnis in Grasgehren / Obermaiselstein heißt es in Bolsterlang am 15.Dzember Wintersport für die ganze Familie: Kinder in Begleitung fahren am Dorflift kostenlos, für Unterhaltung sorgt das Maskottchen und an der Bergstation wird gegrillt. Am 10. Januar stellt Balderschwang sein schneesicheres Ski- und Langlaufparadies unter Beweis. Am 12. Januar heißt es in Ofterschwang „Ein Weltcupskigebiet trifft auf Genussskifahren vom Feinsten“. Abends gibt es einen Sektempfang mit Alphornklängen und die Kässpatzen kocht der Bürgermeister höchstpersönlich. Der letzte Winterglückstag am 18. Februar, der Fasnachtssamstag, steht unter dem Motto „Alte Bretter fahren schneller, fünftes historisches Skirennen in Fischen“. In historischem Gewand und auf entsprechenden Skiern wird das Skirennen zum Highlight der Fasnacht.

allgaeu.de