KÜCHENCHEF CLAUS-PETER LUMPP
HotellerieKoch & Köchin

Küchenchef-Ikone im Schwarzwald – Küchenchef Claus-Peter Lumpp

KÜCHENCHEF CLAUS-PETER LUMPP MIT TEAM

GENAU WIE DAS RELAIS & CHÂTEAUX HOTEL BAREISS SELBST IST AUCH SEIN 3-STERNE-RESTAURANT

203x gelesen

„EIGENTLICH WOLLTE ICH MIR DIE HÄNDE SCHMUTZIG MACHEN“

München / Paris, 16. Oktober 2023 – Wer unwissend durch das beschauliche Dorf Baiersbronn-Mitteltal fährt, denkt zunächst nicht an weltweite Bekanntheit und preisgekrönte Drei-Sterne-Gastronomie – doch das Relais & Châteaux Hotel Bareiss macht hinter beides einen Haken und auch unnachahmlich-herzliche Gastfreundschaft sowie leidenschaftliches Engagement für die Kultur und Gemeinde des Ortes zeichnen das Ausnahmeresort im Schwarzwald aus.Das „Kurhotel Mitteltal“, das 1951 von Gastgeber-Legende Hermine Bareiss als 25-Betten-Haus eröffnet wurde, beschäftigt heute als Relais & Châteaux Hotel Bareiss rund 350 Mitarbeiter und steht für ausgeprägten Familiensinn. Nicht nur wird das Hotel bereits in dritter Generation von Hermines Enkelsohn Hannes Bareiss geführt – und die Nachfolger stehen schon in den Startlöchern -, das Bareiss ist auch seit über 70 Jahren ein zweites Zuhause für Gäste wie Mitarbeiter. Der beste Beweis dafür steht in der Küche des seit 2007 mit Drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurant Bareiss: Claus-Peter Lumpp ist seit über dreißig Jahren Küchenchef des Bareiss und bezeichnet sich selbst sowie Restaurantleiter Thomas Brandt und Patissier Stefan Leitner, die ebenfalls seit drei beziehungsweise zwei Jahrzehnten an seiner Seite sind, als Langstreckenläufer – wo ist so etwas heutzutage schon noch zu finden?Claus-Peter Lumpp, der bereits seine Ausbildung in Baiersbronn gemacht hat, legte auf seiner Wanderschaft Zwischenstation bei berühmten Köchen ein – Heinz Winkler, Eckart Witzigmann, Alain Ducasse –, die es dem gebürtigen Tübinger ermöglicht haben, seine eigene Handschrift zu entwickeln und auszuarbeiten. Vom Gruß aus der Küche bis zum großen Finale werden Gäste des Restaurant Bareiss von der Finesse der Kreationen und einem geschmacklichen Spektakel, bei dem die Essenz des Produktes gekonnt mit innovativen Überraschungseffekten komplementiert wird, immer wieder aufs Neue verzaubert. Und der beispielhaft persönliche Service steht der Küche in nichts nach.

Lange vor seinem Aufstieg in den Kocholymp, kreierte Claus-Peter Lumpp sein erstes „eigenes“ Gericht – Linsen mit Spätzle – in der Küche seiner Großmutter, während er als Jugendlicher eher ein Draufgänger war, der nicht genau wusste, wohin sein Weg ihn führt. „Eigentlich wollte ich so etwas wie Mechaniker werden, mir die Hände schmutzig machen“, sagt Lumpp in seiner strahlend weißen Kochjacke. Wie gut, dass es doch anders gekommen ist und sein Talent und sein Ehrgeiz aus ihm den Ausnahmekoch gemacht haben, der er heute ist – und ein Draufgänger ist er dabei ohne Zweifel geblieben.

3 Fragen an Claus-Peter Lumpp:

1. Diese drei Dinge sind in Ihrer Küche unentbehrlich:

Herd. Backofen. Ein homogenes, harmonisches Team.

2. Sie begeben sich auf eine der 146 Relais & Châteaux Routes du Bonheur. Welches Hotel/Restaurant müsste unbedingt dabei sein?

Am liebsten jedes und alle!

3. Wann hatten Sie Ihr letztes kulinarisches Aha-Erlebnis?

Das ist eine Frage der Wertschätzung und der Bescheidenheit. Ich esse kein Produkt und kein Gericht in der Routine und Abgebrühtheit, es schon so und so oft probiert, gegessen und genossen zu haben. Kein Apfel und keine Kartoffel sind zu gering, um sie nicht mit dem Respekt und der Erwartungsfreude zu essen: aha, so schmeckst du also …!

Über Relais & Châteaux Hotel Bareiss

Der Natur ganz nah – seit bereits über 70 Jahren lebt und vermittelt das Hotel Bareiss Gastfreundschaft, die von Herzen kommt. Hier erlebt der Gast die unnachahmliche Ruhe und gesunde Höhenluft des Schwarzwaldes inmitten von stilvoll gepflegtem Ambiente. Neben dem Bareiss Waldpark, der mit unzähligen Lieblingsplätzen einlädt, die Seele baumeln zu lassen oder auch im Garten Eden ganz in der Stille – und bei sich selbst – anzukommen, erwartet Gäste ein eigener Streichelzoo und die Möglichkeit zu Wildbeobachtungen in unmittelbarer Umgebung. Für Genussreisende zählt das Drei-Sterne-Restaurant Bareiss zu den kulinarischen Spitzenadressen Deutschlands, wo schon ein Blick in Küchenchef Claus-Peter Lumpps Karte einen fulminanten Gaumenkitzel verspricht, aber auch weitere kulinarische Outlets und Ausflugsziele, wie die Wanderhütte Sattelei, der Forellenhof Buhlbach mit eigener Aquakulturanlage sowie der historische Morlokhof machen den Urlaub im Hotel Bareiss garantiert unvergesslich.