Kategorien
Drucken

Schnittlauch

Schnittlauch
Schnittlauch

Schnittlauch (Allium schoenoprasum) gehört zur Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae) und ist ein naher Verwandter von Zwiebeln, Lauch und Knoblauch. Die krautige Pflanze ist mehrjährig und bildet dichte, grasartige Büschel. Sie ist vor allem für ihre hohlen, röhrenförmigen Blätter bekannt, die in der Küche vielseitig verwendet werden.

Herkunft und Anbau

Schnittlauch stammt ursprünglich aus den gemäßigten Zonen Europas und Asiens. Er ist anspruchslos und wächst sowohl im Garten als auch in Töpfen auf dem Balkon. Der ideale Standort für Schnittlauch ist sonnig bis halbschattig mit gut durchlässigem, nährstoffreichem Boden. Die Pflanze bevorzugt regelmäßige Wassergaben, ohne jedoch Staunässe zu vertragen. Im Frühjahr oder Herbst kann Schnittlauch durch Teilung vermehrt werden, was eine einfache Methode ist, um die Bestände zu vergrößern.

Kulinarische Verwendung

Schnittlauch ist ein vielseitiges Küchenkraut, das in vielen Gerichten eingesetzt wird. Seine mild-würzigen, leicht zwiebelartigen Blätter werden frisch geerntet und meist roh verwendet, um ihre zarten Aromen zu erhalten. Häufige Anwendungen umfassen:

  • Salate: Fein geschnittene Schnittlauchröllchen bereichern jede Salatmischung.
  • Suppen und Soßen: Als aromatische Garnitur für Suppen, insbesondere Kartoffelsuppe, und cremige Soßen.
  • Eierspeisen: Ein klassischer Begleiter zu Rührei, Omeletts und Quiches.
  • Butter und Käse: Schnittlauchbutter und Frischkäse mit Schnittlauch sind beliebte Brotaufstriche.

Gesundheitliche Vorteile

Schnittlauch ist nicht nur geschmacklich, sondern auch gesundheitlich wertvoll. Er enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, darunter Vitamin C, Vitamin K und Folsäure. Zudem sind die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe, wie Schwefelverbindungen, für ihre antibakteriellen und verdauungsfördernden Eigenschaften bekannt. Schnittlauch kann somit das Immunsystem stärken und zur allgemeinen Gesundheit beitragen.

Ernte und Lagerung

Die Ernte von Schnittlauch erfolgt am besten, indem man die Halme etwa zwei Zentimeter über dem Boden abschneidet. Dadurch fördert man das Nachwachsen und erhält kontinuierlich frische Blätter. Für die Lagerung sollte Schnittlauch frisch verwendet werden, da er getrocknet viel von seinem Aroma verliert. Im Kühlschrank hält er sich in einem feuchten Tuch eingewickelt oder in einem Glas Wasser einige Tage. Alternativ kann man Schnittlauch einfrieren, wobei er in kleinen Portionen geschnitten und in Gefrierbeuteln aufbewahrt werden kann.

Pflege und Überwinterung

Schnittlauch ist eine pflegeleichte Pflanze, die bei richtiger Pflege viele Jahre Freude bereitet. Im Winter ziehen sich die oberirdischen Teile der Pflanze zurück, und der Schnittlauch überdauert als Zwiebel im Boden. Ein leichter Winterschutz durch eine Mulchschicht kann helfen, die Pflanze vor extremen Temperaturen zu schützen.

Schnittlauch ist ein unverzichtbares Kraut in der Küche, das durch seine einfache Kultivierung und vielseitige Verwendbarkeit besticht. Mit seinem feinen, zwiebelartigen Geschmack verleiht er vielen Gerichten eine frische Note und trägt gleichzeitig zur Gesundheit bei. Ob im Garten oder im Topf, Schnittlauch ist ein echter Allrounder, der in keiner Kräutersammlung fehlen sollte.

Inhaltsverzeichnis