Kategorien
Drucken

Beschreibung für Frutarische Ernährung

Die frutarische Ernährung ist eine spezielle Form der veganen Ernährungsweise, bei der ausschließlich Früchte und Samen konsumiert werden, die ohne das Töten der Pflanze geerntet werden können. Befürworter dieser Diät glauben, dass es ethisch und ökologisch die verantwortungsvollste Art des Essens ist, da sie das Leben der Pflanzen schont und die Umwelt weniger belastet.

Die typischen Nahrungsmittel in einer frutarischen Ernährung umfassen Obst wie Äpfel, Birnen, Bananen, Beeren, Melonen und Zitrusfrüchte sowie Nüsse, Samen und einige Gemüsearten, die ohne das vollständige Entfernen der Pflanze geerntet werden können, wie Tomaten und Paprika. Getreide, Wurzeln und Blätter sind in dieser Ernährungsweise jedoch nicht erlaubt, da deren Ernte das Abtöten der gesamten Pflanze erfordert.

Frutarier achten besonders auf die Reife der Früchte, da überreife Früchte oft von selbst vom Baum fallen und somit keine Eingriffe in die Natur erfordern. Diese Ernährung wird oft mit einem hohen Maß an Rohkost kombiniert, da viele Frutarier glauben, dass das Kochen von Nahrungsmitteln deren Nährwert und Vitalität verringert.

Während die frutarische Ernährung zahlreiche ethische und ökologische Vorteile bietet, gibt es auch Herausforderungen. Dazu gehören mögliche Nährstoffmängel, insbesondere in Bezug auf Proteine, Vitamine B12 und D, Eisen und Kalzium, was eine sorgfältige Planung und möglicherweise die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln erfordert.

Schlagwörter:
Inhaltsverzeichnis